Selbstbewusstsein durch Achtsamkeit

Die Praxis von Achtsamkeitstechniken fördert Bewusstsein für das Selbst: Selbstbewusstsein.

Folgende Kompetenzen gehören zu den Achtsamkeits-Grundbausteinen:

  • Atem-Meditation
  • Body Scan
  • Liebevolles Mitgefühl

Darüber hinaus sind folgende fortgeschrittenen Methoden nützlich für die zielgerichtete Kanalisierung der eigenen Achtsamkeit auf die persönliche Entwicklung:

  • Autogenes Training
  • Selbsthypnose
  • Selbstcoaching
  • Trauma-Integration mit Somatic Auto-Experiencing
  • Teile-Arbeit mit dem eigenen Inneren Team & Archetypen

Wenn du diese Methoden beherrscht, kannst du damit nicht nur dein eigenes Selbstbewusstsein entfalten, sondern auch anderen Menschen helfen. Dafür nützen dir und deinen Coachees folgende Coaching-Kompetenzen:

  • Anamnese durchführen
  • Ziele definieren
  • Interventionen planen
  • Beziehungskompetenz
  • Führungskompetenz
  • Facilitation-Kompetenz
  • Konflikte lösen
  • Gemeinsam reflektieren

HIER (klicken) findest du eine ausführliche Anleitung für Achtsamkeits-Trainer.

Gruppen mit Achtsamkeit zu leiten ist eine schöne Herausforderung, die immer weiter kultiviert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Previous

Vertrauen – The Universe Takes Care Of You!