Konzept erstellen – 3 Schritte mit Spaß & Effektivität

Du hast ein neues Ziel, welches du selbstbewusst umsetzen möchtest? Oft braucht es dafür erstmal ein gutes Konzept.

Du willst ein Konzept erstellen? – für ein neues Projekt, einen Workshop, einen eigenen Traum oder einfach, um notwendige Verbesserungen vorzunehmen? Dann gibt es ein paar allgemeine Strategien, um dabei erfolgreich zu sein – und auch noch Spaß zu haben – dafür begeben wir uns auf eine höhere Perspektive – die des Genies, welches wir sein könnten.

Dafür ein wichtiges Prinzip vorweg:

Keine Konzeption ohne Transpiration – sprich: Kein Erfolg ohne Schwitzen.
Heutzutage – in Zeiten von Digitalisierung und Reizüberflutung gilt aber auch:

Kein Konzeption ohne Inspiration.

Denn wenn alle überreizt sind und im Überfluss leben, dann brauchen die Menschen Vereinfachung, Inzentivierung und Motivation, um ein neues Konzept anzunehmen – und gute Konzepte brauchte Gestalter, die mit Inspiration und Leidenschaft diese Konzepte erstellen – und nicht einfach nur pflichtgemäß langweilige Standardlösungen neuerfinden. Also wach auf, sammel deine schönsten Kompetenzen und deine Kreativität zusammen und dann folge mir durch diese kurze Anleitung!

Um dir zu helfen, ein geniales Konzept zu erstellen, schlage ich 3 essentielle Methoden vor:

  1. Genie werden im Verständnis der Nutzer
  2. Konzeptionelles Träumen, um mutige, wilde und bezaubernde Konzepte zu erstellen.
  3. Agiles Feinschleifen der Konzepte, um aus 1. und 2. ein lebendiges, liebenswertes Konzept gestalten und stetig verbessern zu können.

Konkret möchtest du vielleicht:

Schreibe einen Kommentar

Previous

Selbstbewusstsein durch Hypnose lernen

Der Selbstbewusstseins-Schalter – selbstbewusst & selbstsicher werden in 5 Schritten

Next